Krematorium

Rafael Chirbes

Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht eine Familie, die um den jüngeren Bruder der Hauptperson trauert. In dieser Trauer wird deutlich, dass der Tote der einzige ist, der seine jugendlichen Vorstellungen nicht ganz vergessen hat.

Die Hauptperson ist ein erfolgreicher Architekt, der sich als Oberhaupt und Retter der Familie sieht. Den Verrat an seinen Idealen begründet er mit der Pflicht die Familie zu erhalten. Er sieht die Abhängigkeit seiner Tochter, die unglücklich verheiratet ist, und seines Freundes, ein erfolgloser Schriftsteller, der seine Misserfolge in Alkohol ertränkt. Dazu fehlt dem Familienoberhaupt die Unterstützung seiner 2. Frau, die viel jünger und sehr ehrgeizig ist.

So muss er sich einer Auseinandersetzung mit seiner Familie und seinen Freunden stellen, die ihm die Zerstörung der Umwelt, Beteiligung an Spekulation und Korruption zum Vorwurf machen.

Aber genauso wie er diese Vorgehensweise für richtig errachtet, beauftragt er Ramon, den Mann für’s Grobe, sein Ansehen in der Öffentlichkeit zu erhalten.

Wem aufgefallen ist, dass zahllose Siedlungen von Ferienwohnungen im selben Stil und an ähnlichen Orten, und im Winter fast vollkommen entmenschlicht sind, also „deshumanizado“, der findet hier Antworten auf die Fragen, die er vielleicht erst bei Durchsicht seiner Urlaubsfotos gestellt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.